Urban Supply Chain Symposium 2023

RETHINK TODAY TO SHAPE TOMORROW.

Das Urban Supply Chain Symposium geht in die zweite Runde! Das Symposium schafft einen Raum, um gemeinsam die Heraus- forderungen für die nachhaltige Belieferung von urbanen Räumen zu debattieren. In den drei Bereichen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft werden in vielfältig zusammengestellten Podiums- diskussionen und Round Tables diskutiert, Anforderungen gestellt, Erfahrungen geteilt und Ideen angeregt.

Denn neue Konzepte und Lösungen können nur im kooperativen Stil entwickelt werden. Deshalb liefern die Formate des Urban Supply Chain Symposiums an der HTW Berlin kollektive Impulse und Erkenntnisse, bieten gleichzeitig die Möglichkeit Visionen zu platzieren und eröffnen die Chance, sich direkt mit den wichtigsten Stakeholdern zu vernetzen.

Programm

Das Programm des Urban Supply Chain Symposiums 2023 ist in drei Themenblöcke aufgeteilt. In diesen drei Blöcken werden sich, über zwei Tage verteilt, Expert*innen an der HTW Berlin versammeln und sich über nachhaltige Visionen und konkreten Lösungen der Urban Supply Chains austauschen. Um den Anforderungen der Praxis gerecht zu werden und auch über unbequeme Themen zu sprechen, nutzen wir neben Keynotes und Podiumsdiskussionen auch interaktive Formate wie Round Tables. So wird garantiert, dass die Teilnehmer*innen sich zu den Impulsen und Anforderungen positionieren und mit wichtigen Stakeholdern der urbanen Logistik diskutieren können. Damit es zu konstruktiven Ergebnissen kommt, ist die Teilnahme auf insgesamt 75 Teilnehmer*innen begrenzt. Am Abend des ersten Veranstaltungstages, am 27.04.2023, findet das exklusive Netzwerk-Event an den Ufern der Spree statt. Die lockere Atmosphäre bietet die Möglichkeit, abseits des Programms sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen.

Tag 1 | 27.04.2023

Themenblock I: Wirtschaftsverkehr in Zeiten von Mobilitätswenden: Welche Ziele sind zu erreichen? Wie kann man ihn steuern? Was sollte reguliert werden?

  • 09:00 Uhr: Begrüßung (Prof. Dr. Stephan Seeck)
  • 09:05 Uhr: Keynote: Wie fördert Berlin den emissionsfreien Wirtschaftsverkehr? Was ist Stand der Planung, wo geht es hin?
  • 09:35 Uhr: Keynote: Was macht der Bezirk Hamburg Altona für die Veränderung der Mobilität? Wie wird der Wirtschaftsverkehr integriert?
  • 10:00 Uhr: Podiumsdiskussion: Ist harte Regulation von Einfahrbeschränkungen für Straßen eine Win-Win Situation – für Wirtschaft und Gesellschaft?
  • 11:00 Uhr: Fragerunde zur Podiumsdiskussion
  • 11:30 Uhr: Round Table zur vorherigen Podiumsdiskussion, alle Teilnehmer*innen und Referent*innen
  • 12:30 Uhr: Mittagessen für alle Teilnehmer*innen und Referent*innen

Themenblock II: Nachhaltige, intermodale Belieferungskonzepte von Städten brauchen Mikrohubs - wo kommen die Flächen dafür her?

  • 14:00 Uhr: Keynote: Wie gut funktionieren Mikro-Depots in der Praxis?
  • 14:30 Uhr: Keynote: Wie kann die Immobilienbranche bei Bestands- und Neubauten Mikro-Depots für Logistiker*innen mitdenken und umsetzen?
  • 15:00 Uhr: Podiumsdiskussion: Für bessere und nachhaltige Logistik brauchen wir mehr urbane Logistikfläche. Die öffentliche Fläche alleine kann es nicht richten. Wie kommen wir an diese Fläche?
  • 16:00 Uhr: Round Table zur vorherigen Podiumsdiskussion, alle Teilnehmer*innen und Referent*innen
  • 17:00 Uhr: Abschlussworte Tag 1
  • Ab 18:30 Uhr: Start Abendevent

Tag 2 | 28.04.2023

Themenblock III: Innovationen für die Transportmittel der Zukunft – was ist alles möglich?

  • 09:00 Uhr: Begrüßung Tag 2 (Prof. Dr. Stephan Seeck)
  • 09:05 Uhr: Erfahrungsbericht zum Forschungsprojekt "WArenverkehr in Städten - PAket und STückgut" (Prof. Dr. Birte Malzahn)
  • 09:20 Uhr: Impulsvortrag: Das DHL-Solarboot für die Paketauslieferung in Berlin - Erfahrungsbericht aus 9 Monaten Nutzung (Andreas Schwager)
  • 09:35 Uhr: Impulsvortrag: Autonom fahrende Lastenräder an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg – was hat es damit auf sich? (Dr. Tom Assmann)
  • 09:50 Uhr: Impulsvortrag: Was bedeutet BeIntelli für die Veränderung des Wirtschaftsverkehrs? (Julian Maas)
  • 10:05 Uhr: Impulsvortrag: Last Mile Tram und Drohlex– Zukunftsszenarien oder Randerscheinung der Frankfurt University of Applied Sciences (Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke)
  • 10:20 Uhr: Podiumsdiskussion: Sind Trams, Boote, Drohnen und Lastenräder die Zukunft bei den Transportmitteln auf der letzten Meile?
  • 11:15 Uhr: Round Table zur vorherigen Podiumsdiskussion, alle Teilnehmer*innen und Referent*innen
  • 11:45 Uhr: Abschlussworte des Symposiums
  • 12:00 Uhr: Ende und Mittagessen

Abendveranstaltung

Mit einem sagenhaften Blick auf die Spree lassen wir zusammen den gemeisterten ersten Tag ausklingen. Mit einem Getränk in der Hand startet die Abendveranstaltung am 27. April 2023 um 18:30 Uhr. Freuen Sie sich auf eine lockere Atmosphäre mit munteren Gesprächen zwischen neuen aber vielleicht auch schon bekannten Persönlichkeiten. Obendrauf gibt es ein schmackhaftes Buffet und leckere Getränke – es wird großartig!

Die Location wird barrierefrei sein.

Auf einen Blick

Worum geht es?
Perspektiven für die urbane Logistik

Wann?
Donnerstag, 27.04. und Freitag, 28.04.2023

Wer?

  • Versender (Handel)
  • Logistikdienstleister
  • Städte und Kommunen, Politik
  • Wissenschaft
  • Technologieanbieter

Wo?
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Wilhelminenhofstraße 75A, 12459 Berlin

Wie viel?
180 € inkl. Catering und Abendveranstaltung

✗ Anmeldung

Ansprechpartner