Neue Hochschulleitung gewählt

Der Akademische Senat der HTW Berlin hat am 26. November eine neue Hochschulleitung gewählt. Sie soll ihr Amt zum Beginn des Sommersemesters im April 2019 antreten.

Prof. Dr. Carsten Busch wird neuer Präsident der HTW Berlin. Er kündigte u.a. an, sich für eine Standortkonzentration der HTW Berlin in Oberschöneweide einzusetzen. Immerhin werde der Bezirk nach der Eröffnung des Flughafens quasi zur Eingangshalle von Berlin.  Er wolle in seiner Amtszeit außerdem neue Spielräume für die Lehre eröffnen, Forschung und Transfer stärken, offensiver neue Professor_innen rekrutieren, die akademische Kultur an der Hochschule weiterentwickeln und die Sichtbarkeit der HTW Berlin erhöhen. 

Carsten Busch

Die künftige Vizepräsidentin für Forschung, Prof. Dr. Stefanie Molthagen-Schnöring, lehrt seit 2011 im Studiengang Wirtschaftskommunikation und ist derzeit Prodekanin des Fachbereichs Informatik, Kommunikation und Wirtschaft. Sie will die Hochschule zu einem Inkubator für Innovationen machen. Dies könne durch die Entwicklung des wissenschaftlichen Mittelbaus, eine intensivere Vernetzung der Forschung und neue Formate der Wissenschaftskommunikation gelingen.

Stefanie Molthagen-Schnöring

Prof. Dr. Tilo Wendler, seit 2013 Professor an der HTW Berlin und derzeit Dekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, setzt als Vizepräsident für Lehre auf Strategien für eine moderne Lehre, die Gewinnung von interessierten Studierenden, die Unterstützung des wissenschaftlichen Mittelbaus und die Etablierung eines LehrendenServiceCenters.

Tilo Wendler