Lange Nacht der Wissenschaften an der HTW Berlin

Datum:Samstag, 15. Juni 2019, 17 bis 24 Uhr
Ort:Campus Wilhelminenhof, Wilhelminenhofstraße 75A, 12459 Berlin
Programmwebseite:www.lndw19.de/htw
Übersicht:Programm und Lageplan [PDF]

Besuchen Sie die HTW Berlin in der klügsten Nacht des Jahres! Werfen Sie einen Blick in die Labore und auf die aktuellen Projekte der Wissenschaftler_innen der HTW Berlin.

Highlights für

Erleben Sie, wie metallische Werkstoffe bei 1.000 Grad Celsius bearbeitet werden und wie maschinelles Lernen einen Roboter in wenigen Stunden klüger macht. Beim Mini-Crashtest sehen Sie, warum ein Auto kaputtgehen muss, damit der Mensch darin heil bleiben kann. Kann man auf Sand ein stabiles Bauwerk errichten? Ist es möglich, dass ein Boot aus Beton schwimmt? Ja und ja! Wie das geht, zeigen die Bauingenieur*innen. Auch unsere gestalterischen und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge geben Einblicke in ihre Arbeit. Wir zeigen Ihnen, wie Industriedesigner_inner neue Produkte entwickeln, präsentieren ein neues Filmformat und gehen dem Geheimnis erfolgreicher Künstlerpaare auf den Grund. Was kann man von ihnen über gute Zusammenarbeit lernen? Werden Sie selbst kreativ! 

Außerdem wird der Moderator und Autor Ralph Caspers in der Langen Nacht der Wissenschaften den Campus Wilhelminenhof besuchen und das Programm der HTW Berlin um eine Lesung und eine Show bereichern. „Wenn Glühwürmchen morsen“ lautet sein erster Beitrag für Kinder bis 8 Jahre um 18 Uhr; um 20 Uhr präsentiert er die Show „1+1=10 und andere Rechenkünste“ als Familienprogramm für Kinder ab 8 Jahre und Erwachsene.

Alle Informationen zu den über 50 Programmpunkten an der HTW Berlin finden Sie ab Anfang Mai auf der zentralen Webseite der Langen Nacht der Wissenschaften.

Rund 70 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und Potsdam öffnen in der Langen Nacht der Wissenschaften ihre Türen. Die HTW Berlin als größte Berliner Hochschule für Angewandte Wissenschaften gibt Ihnen Einblicke in ihr vielfältiges Fächerspektrum, das von Technik und Informatik über Wirtschaft bis hin zu Kultur und Gestaltung reicht.