Transfer im Fokus

Ob Abschlussarbeit, größeres und kleineres Forschungskonzept, Gründungsidee, AWE-Kurs, Studien-Projekt oder neues Transfer-Format – sie alle passen zum neuen Format "Transfer im Fokus". Es soll die vielfältigen Transferaktivitäten an der HTW Berlin sichtbarer machen und die gegenseitige Vernetzung fördern.

Mitwirken können alle, die sich in Forschung, Gründung oder Lehre mit einem gesellschaftlich relevanten Zukunftsthema beschäftigen oder interessante Facetten der nachhaltigen Transformation bearbeiten. Den Auftakt macht im Sommersemester 2020 das Thema „Nachhaltiger Konsum & nachhaltige Produktion“. Die Herangehensweise sollte interdisziplinär sein und von einer praxisrelevanten Fragestellung getragen werden. Dabei kann mit externen Partner_innen gleichermaßen zusammengearbeitet werden wie mit Vereinen oder Unternehmen; auch studiengangsübergreifende Projekte passen hervorragend.

Interessierte skizzieren auf einer Seite den konzeptionellen Ansatz und die Verbindung zum Thema „Nachhaltiger Konsum & nachhaltige Produktion“. Bei einem Transfer-Networking-Event im Januar 2020 können die Ideen präsentiert und ggf. in einem Matchmaking noch notwendige externe oder interne Partner_innen gefunden werden. Im Sommersemester 2020 geht das Format an den Start. Die Transferaktivitäten werden kommunikativ begleitet, es gibt gemeinsame Veranstaltungen und Workshops sowie am Semesterende eine Plattform zur Präsentation der Ergebnisse im öffentlichen Raum.

Auf einen Blick

  • Thema: „Nachhaltiger Konsum & nachhaltige Produktion“
  • Einreichung von Ideen: Bis 16. Dezember 2019 per Mail an vp.forschung@htw-berlin.de
  • Präsentation der Ideen und Matchmaking beim Transfer-Networking-Event: 27. Januar 2020
  • Start: April 2020
  • Abschlusspräsentation: Juli 2020

Dem Thema „Nachhaltiger Konsum & nachhaltige Produktion“ folgt im Wintersemester 2020/2021 ein anderes übergeordnetes Thema. Es wird in einem diskursiven Prozess ausgewählt.